Das Jahr hat kaum begonnen, und schon setzen die ersten Modenschauen Akzente setzen für die Trends im kommenden Herbst und Winter. Für Aufsehen sorgten bei den Damen dabei vor allem die so genannten Overknees. Die Lederstiefel reichen dabei soweit wie selten zuvor und werden bevorzugt auf nackter Haut getragen. Kombiniert mit kurzen Röcken und langen Mänteln sollen sie Damen auch zur kalten Jahreszeit warmhalten. Sie kommen in gedeckten Farben wie Beige oder Schwarz, oder setzen in schmutzigem Mintgrün mit runder Spitze und Blockabsatz die richtigen Akzente. Einen Gegenentwurf zu den Modellen von Céline und Peter Dundas lieferte Reed Krakoff, der seine schwarzen Overknees mit flacher, weißer Sohle designte.

Wem der Mut dazu fehlt, die eigenen Beine so deutlich zu betonen, muss jedoch nicht verzweifeln, den auch in diesem Jahr werden Stiefel in den verschiedensten Modellen angeboten. Keilabsatzschuhe, die in den letzten Jahren immer beliebter wurden, müssen in der kommenden Saison leichte Einbußen hinnehmen, was die Fans der bequemen Schuhe noch einmal animieren sollte, sich den aktuellen Modellen zu widmen. An ihre Stelle treten derzeit vor allem Cowboy-Boots, die mit Stickereien und Verzierungen naturnah wirken. Der Westerntrend setzt sich dabei auch bei Taschen und Accessoires fort. Wer maskuline Akzente setzen möchte, greift auf den Monk zurück, der den Fuß im klassischen Schwarz auch bei Geschäftstreffen angemessen kleidet.

Für kältere Tage empfehlen sich Snow-Boots und Fellstiefel. Auch der Blockabsatz bleibt nach wie vor beliebt und gibt Pumps und Stiefeln eine moderne Note und bequemen Tragekomfort. Die Farben der Saison sind Schwarz und gedeckte Naturfarben wie Curry und Beige. Gleichzeitig sind jedoch auch Gold und Silber, Smaragdgrün und Rubinrot gefragt wie nie. Dabei erlebt Samt derzeit ein Revival und betont das Noble an den an Edelstein erinnernden Farben. Dieser Stil lebt dabei vor allem durch seine stilsichere Schlichtheit. Bei allen anderen Schuhen sorgen wie schon in der Sommersaison Ornamente, Nieten und Stickereien für die richtigen Highlights.